Logo Pixelgeeks mit Controller

Nutze die Macht der Monster in Voice of Cards: The Beasts of Burden – ab jetzt erhältlich

Square Enix freut sich anzukündigen, dass Voice of Cards: The Beasts of Burden, der neuste Titel der einzigartigen, kartenbasierten RPG-Reihe Voice of Cards, jetzt digital für Nintendo Switch, PlayStation 4 und über Steam für PC erhältlich ist. Nach der Veröffentlichung von Voice of Cards: The Isle Dragon Roars und Voice of Cards: The Forsaken Maiden können Fans jetzt ein drittes, rundenbasiertes Abenteuer in der Voice of Cards-Reihe erleben, die komplett durch Karten dargestellt wird.

Voice of Cards: The Beasts of Burden entführt Spieler in eine illustrierte Welt, die durch Karten abgebildet wird. Im dritten Teil der Voice of Cards-Reihe gilt es, besiegte Monster in Karten einzufangen, um sie anschließend als Skills im Kampf einzusetzen. Die Erzählung spielt in einer Welt, in der seit einem Jahrtausend der Hass zwischen Monstern und Menschen wütet. Hier verliert ein Mädchen ihr Zuhause und schwört Rache an den Monstern. Sie verbündet sich mit einem geheimnisvollen Jungen und macht sich auf den Weg ins Ungewisse, um das Schicksal dieser zerrissenen Welt zu enträtseln.

Dieses einzigartige Spielerlebnis wird von den kreativen Talenten hinter den vorherigen Teilen der Voice of Cards-Reihe und den beliebten NieR- und Drakengard-Reihen zum Leben erweckt, darunter Creative Director YOKO TARO (Drakengard-Reihe, NieR-Reihe), Music Director Keiichi Okabe (Drakengard 3, NieR-Reihe) und Charakterdesigner Kimihiko Fujisaka (Drakengard-Reihe).

Voice of Cards: The Beasts of Burden ist jetzt digital für Nintendo Switch, PS4 und über Steam für PC erhältlich. Spieler, die das Spiel bis zum 3. Oktober 2022 kaufen, erhalten als Frühkaufboni4 den DLC „Schwarz-goldene Spielfigur“, der ein glänzendes Eisendesign für die Spielfigur freischaltet, sowie den DLC „Abstraktes Bild eines Mädchens“5, der ein Design mit der Heldin des Spiels für den Kartenrücken freischaltet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare