Logo Pixelgeeks mit Controller

God of War im Test – Endlich schlachtet Kratos auch auf dem PC

Mit God of War schafft Santa Monica Studio ein fantastischen PC Port und begeistert auf ganzer Linie! Selten hat mich eine Portierung so beeindruckt, wie diese von God of War. Das Entwicklerstudio Santa Monica Studio macht hier einfach alles richtig. Ist vielleicht einfacher gesagt, aber hier können sich alle eine Riesen Scheibe von abschneiden. Alle! Ohne Ausnahmen. Das ist mein voller Ernst. Aber moment bitte.. eines nach dem anderen. God of War (4) ist damals, 2018 nur für die PlayStation erschienen. Wer die Reihe, Serie kennt, weiß das auch. Es wird unter Sony´s Leitung entwickelt. God of War ist ein reines Sony Spiel, und somit eigentlich PlayStation exklusiv! Ich war fast noch ein junger Bursche, da besuchte ich immer einen Kumpel um God of War 1 zu spielen. Ich hatte später alle PSP Ableger spielen dürfen. Und auch God of War 2 bis 3 blieben mir nicht unbekannt. Ich war ein echter Fan der Reihe, also insgeheim. Da ich nie eine PlayStation hatte, durfte ich quasi kein Waschechter Fan werden. Kratos war damals einfach eine echt krasse Figur. Charakter. Antiheld. Fast schon ein Bösewicht. Doch was war so besonders.?

God of War

Kratos und die Inszenierung

Sony, Santa Monica Studio schafften es mit God of War die PlayStation an Ihre Grenzen zu bringen. Also ohne Performance einbrüche, aber holten alles aus der PlayStation raus was ging. Damalige Zeit ne.! Nicht vergessen. Ich weiß noch genau, als wäre es vorgestern gewesen. Ich startete das Spiel, nach ein paar Intro Videos später, die ersten Spielszenen, ich durfte Kratos bewegen, und alles war sehr atmosphärisch. Die Grafik damals bombastisch. Überall gab es Details, Feinheiten zu sehen. Alles war schön animiert, auch mit aufwendigen Effekten ausgeschmückt. Der Sound brachte sogar den Boden zum beben. Gänsehaut pur! Krieg pur. Abschlachten und so viel Schaden wie möglich machen, in kürzester Zeit. Als Gott wohlgemerkt. Auch einige Szenen gab es in jedem God of War Spiel, damals zu mindestens. Doch warum schreibe ich von damals, und warum schreibe ich aktuell nichts über God of War 4!? Ganz einfach… seine Wurzeln sind zwar heut noch sichtbar, aber der Kratos von damals ist heute ein ganz anderer Kriegsgott.! Vielleicht kommt bei euch jetzt die Frage auf… Wie jetzt, positiv oder negativ gemeint? Eines kann ich euch vorweg sagen, die von euch die Kratos noch von damals kennen, Ihr werdet seine Wurzel wahrscheinlich noch erkennen dürfen, alle anderen werden mit dem heutigen Kratos zurecht kommen müssen! Und ist das denn jetzt schlecht oder was?

God of War

Endlich auf dem PC!

Ich muss mich hier einmal ganz kurz und unauffällig vor SMS, Santa Monica Studio verbeugen. Japp. Könnt Ihr lachen, mir egal! Ich stehe zu dem was ich euch über God of War 4 schreiben werde. Dies könnt, werdet Ihr selber dann auch gern erfahren, erleben dürfen! Dies ist nicht nur eine Reise für euch, also das Game fein zocken, nein, sondern viel mehr wird es auch eine Reise für Kratos und sein Sohn sein. Das ganze Spiel fühlt sich an wie eine Reise durch die Nordische Mythologie. Ob diese jetzt detailgetreu umgesetzt wurde vom echten, sei mal dahingestellt. Interessiert mich auch recht wenig, ob Santa Monica Studio eins zu eins diese übernommen hat, oder einige Aspekte geändert hat, dem Spiel zugute. Ohne natürlich in keinster Weise eine Religion, Glauben, oder der Gleichen, extremst auf Korn zu nehmen. Ich denke hier haben die Entwickler vieles übernommen und einiges abgeändert, sodass aber der Inhalt ungefähr dem ähnelt, was man so als Original bezeichnen kann. Denn eines ist uns alles klar, Kratos ist ein Griechischer Kriegsgott, und hat somit eigentlich nichts in der Nordischen Mythologie verloren. Doch das dürfte ja wohl jedem klar sein und braucht an dieser Stelle nicht näher erläutert werden. Hier hat sich Santa Monica Studio aber einiges vorgenommen. Eine PC Version von God of War, welches ja eigentlich PlayStation exklusiv ist. Sozusagen das erste God of War Spiel auf dem PC.! Ist ja eine Premiere!

God of War

Santa Monica Studio, die Entwickler.

Das Spiel God of War 4 fühlt sich einfach gut an. Genau, es fühlt sich gut an! Fühlen. Gut. God of War 4! Ich durfte es mir Vorladen, vorab laden. Ihr wisst schon, bevor der noch größere Ansturm kommt. Ha Ha. Passiert auch, wenn alle gleichzeitig „vorab laden“, oder!? Oh Man. Gut, also könnt Ihr euch auch vorstellen, was amm Tag „Release“ auf meinem PC Bildschirm zu sehen war! God of War 4 in Full HD, Grafik Preset auf Standard, weil wegen Grafikkarte, BOOMM!! Ein kleiner Traum wurde irgendwo war. Ich durfte nach Jahren endlich wieder mit Kratos meine Nächte zusammen vertreiben! Stellt euch mal vor, mit Kratos so mehrere Wochen durch die Nordische Mythologie zu streifen. Mega das geile Gefühl! Leute, alles gut, ich versetzte mich nur wieder gerade an die ersten Spielminuten. Ich war, bin so glücklich über das Spiel, dass ich fast schon heulen will. Wie ein Kojote! Ich danke euch Santa Monica Studio. Ihr habt euch sehr viel Zeit gelassen für diese Portierung, aber es war gut so! Ohne diese Zeit, wäre kein God of War 4 für den PC geworden, so wie jetzt! Also auch zum Release Datum! Ich gebe zu, da meine Grafikkarte nicht mehr so die Muskel hat wie damals, ist es schon etwas schade, dass ich God of War 4, die PC Version, nicht auf Maximum erleben durfte. Auf der anderen Seite bin ich aber dennoch etwas erleichtert, denn die Unterschiede halten sich halbwegs in Grenzen. Die Schattendarstellung geht da am meisten ins Detail. Da hat das Entwicklerstudio Santa Monica Studio echt nochmal ne mächtige Schippe oben drauf gelegt. Selbst Hardcore Grafikkarten kommen da in 4K an die Grenzen! Es werden Skalierungsvarianten angeboten, sodass auch hier nochmal nachgeholfen werden kann. Das Grafikmenü ist nötig aufgebaut. Bedeutet, alle wichtigen Einstellungen sind verfügbar, ohne großen Schnickschnack. Einzig was ich echt vermisse, ist die Vollbild Unterstützung. Somit wird die Skalierungsgeschichte für mich deutlich schwieriger. Borderless ist nicht so mein Ding, lieber Vollbild oder Exklusiv Vollbild. Aber, aber, aber das Spiel God of War 4 läuft soweit butterweich, in wundervoller Grafik Pracht.

God of War

Die Nordische Mythologie bekommt einen Spartaner!

Die Welt in God of War 4, also weit im Norden, wo ganz andere Götter herrschen als im alten Griechenland, ist unglaublich detailreich und farbenfroh gestaltet. Klar, zu Beginn dürfen wir uns noch durch den hohen Schnee kämpfen, doch bald dürfen wir ganz andere Gegenden besuchen in Midgard. Ihr habt richtig gelesen, Midgard. Dies ist die Hauptwelt, diese wo alle anderen Welten mit verbunden sind. Ihr dürft also auch andere Welten bereisen, welche sich dann nochmal völlig unterscheiden als die von Midgard, eure größte Spielwelt. Generell ist die Spielwelt in God of War 4 unglaublich umfangreich gestaltet. Auch das Leveldesign ist einmalig gut. Ihr könnt zu Beginn nicht alle Bereich erreichen. Dies wird aus mehreren Gründen nicht möglich sein. Erst im späteren Verlauf, erhaltet Ihr Zugang zu der gesamten Welt von Midgard, und somit auch zu den anderen Welten. Natürlich nach und nach. Wobei Ihr schon recht früh entscheiden dürft, könnt, ob Ihr an der Hauptmission nagt, oder lieber paar Nebenmissionen probiert. Ihr könnt auch später alles an Nebenmissionen, Herausforderungen, usw. meistern. Dies wird euch überlassen, und einiges ist zu 100% optional. Ich finde sowieso das sich im Spiel God of War 4 keines der Nebenaufgaben, Missionen und der Gleichen, erzwungen anfühlt. Es gehört auch alles irgendwie genauso zusammen. Ohne diese Nebenmission ist das Wissen meinerseits unvollständig, also falls bei euch auch dieses Verlangen nach,.. wo kann ich noch mehr über die Story, Kratos, Sohn, Mythologie erfahren existiert sollte!? Ihr werdet an diese Worte denken, denn alles im Spiel verläuft zu einer ganz großen Reise! Eines der Stärken war schon immer God of War´s Inszenierung. Auch heute schaffen Sie es, unsere Hardware ans Limit zu bringen. Also einige Dinge werden sich wohl nie ändern, zu mindestens bis die nächste Generation an neue Hardware veröffentlicht wird.

God of War

Griechen vs Wikinger. Gods.

Zur Story in God of War 4 möchte ich nur kurz erläutern. Kratos und sein Sohn Atreus leben weit im Norden, denn Kratos will seine Vergangenheit weit hinter sich lassen. Ja, er hat quasi eine neue Frau, mit Ihr ein Kind, Atreus, und plötzlich stirbt die Mutter, also Kratos Frau und hat einen letzten Wunsch. Sie möchte gerne an einem speziellen Ort begraben werden, sozusagen! Ich will ja nicht zu viel spoilern, ne. Also, jedenfalls machen die beiden sich auf dem Weg, zu diesem besagten Ort, und merken schnell, dass die beiden in der fremden kalten Welt nicht wirklich willkommen sind. Dies wird auch direkt zu beginn recht deutlich, und Ihr dürft direkt mal paar Axthiebe austeilen, und was sonst noch so geht. Axthiebe,..? Wie, keine Klingen, oder Messer jetzt!? Nö, eine Axt habt Ihr. Keine normale Axt, aber eine Axt! Wie ein echter Wikinger. Supi! Ich war anfangs echt skeptisch, da ich Kratos eigentlich nur mit seinen Chaosklingen kenne. + die ganzen anderen Götterwaffen, die er sich so im laufe der sonst gesamten Reihe ergattert. Was für ein gigantisches Schlachtfest war das! Also kurz zurück zur Axt, die war mir echt so unfreundlich gesinnt, also war ich der Meinung. Auch hier hat Santa Monica Studio mich des besseren belehrt. Chaosklingen sind zwar krass cool, aber diese Axt ist brachial! Ich hätte wirklich lieber diese Axt, Leute! Keine Chance, ich verrate auch an dieser Stelle nichts, aber ich liebe diese Axt, diese ist so heftig und nützlich zugleich! Ich sag ja, Leveldesign pur. Ich kann immer wieder schmunzeln, was für ein Brett an Spiel die Entwickler von Santa Monica Studio hier gezaubert haben. WOW!

God of War

Kratos trifft auf PC, wir feiern das.!

In Kämpfen, Arenen, oder auch in offenen Arealen waren diese Performance Einbrüche minimal bis gar nicht vorhanden. Meist beim Shop, oder wenn man sich im Shop etwas erwerben will, da wird Kratos und Atreus anders Belichtet, auch diverse Details kommen hier deutlicher zum Vorschein, und somit auch die erhöhte Grafiklast zu erklären. Wie bereits erwähnt ist es etwas schade, dass ich die Grafik nicht aufs Maximum schalten konnte, und dann auch im unteren Bereich mit meiner Hardware kleinere Performance Probleme hatte, war aber kein Hals und Armbruch! Das Spiel ist einfach der absolute Oberhammer! Nicht nur die neuen Waffen sind frisch, auch das Gameplay wurde komplett überarbeitet. Damals war es noch wichtig, so viel Schaden wie möglich zu machen. In kürzester Zeit! Jetzt ist jeder einziger Schlag der sitzt wichtig. Ein Schlag ist so wie zehn Schläge damals, oder mehr! Kratos hat unheimlich an Kraft gewonnen, auch an Erfahrung. Doch unter diesem Schafspelz, schlummert der Kriegsgott von damals! Sein Zorn, seine Wut, seine Kraft ist so brachial, dass alles und jeder seine Macht spürt. Kratos mag zwar ruhig und alt wirken, aber lasst euch nicht täuschen! Das Zusammenspiel von Kratos und Atreus sowohl im Gameplay als auch in der Geschichte ist die wahre Geschichte, und unfassbar genial umgesetzt. Wieso eigentlich nicht immer so atemberaubend umgesetzt? Ganz einfach, dass kann nicht jeder! Also ich könnte das nicht… aber auch andere dürften hier Ihr blaues Wunder erleben und eine massige Scheibe von abgucken! Natürlich alles im positiven Sinne, soll sich niemand angesprochen fühlen. God of War 4 ist ein geniales Spiel mit so viel Abwechslung, tiefe, und weiß mit so viel mehr zu überzeugen. Ich kann einfach nicht genug davon kriegen, ich will mehr, mehr von God of War, und mehr bitte von Kratos. Einer meiner Antihelden von damals, und heute! Danke. So, und Ihr da draußen, haltet euch bereit, die Reise wartet, nimmt eure Axt und werdet eurem Namen gerecht… Kratos der Kriegsgott!

God of War

Santa Monica Studio:
God of War

God of War im Test – Endlich schlachtet Kratos auch auf dem PC
Unser Fazit
Mir gefällt das Gesamtpaket in God of War 4 einfach. Hier stimmt einfach alles. Ich habe zwar kleinere Performance Einbrüche verzeichnen können, obwohl ich mich genau an die Vorgaben vom Entwickler gehalten habe, diese waren aber halbwegs verkraftbar. Ich liebe dieses Spiel, und ihr solltet es auch!
Leserwertung3 Bewertungen
8.8
Positiv
Negativ
9.8
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare