Logo Pixelgeeks mit Controller

Gaming-Kanal starten: Worauf Sie achten sollten

Wer einen Gaming-Kanal starten möchte, sollte sich nicht unvorbereitet in das digitale Abenteuer stürzen. Sie benötigen beispielsweise professionelles Equipment, das Sie neu oder gebraucht bei Fachhändlern wie der MPB Europe Ltd kaufen können. Auf dieser Seite fassen wir zusammen, welche Gegenstände Sie benötigen und worauf Sie in der Anfangsphase Ihres Kanals besonders achten sollten.

Welches Equipment wird für einen Gaming-Kanal benötigt?

Dies ist vermutlich die Frage, die sich angehende Gaming-Kanal-Inhaber am häufigsten stellen. Es leuchtet ein, dass eine mittelmäßige Handykamera nicht dazu geeignet ist, professionelle Bilder zu erzeugen. Wenn Sie sich die Kanäle Ihrer Konkurrenten ansehen, werden Sie feststellen, dass praktisch überall professionell erzeugtes Bildmaterial gezeigt wird. Wer die Aufmerksamkeit der YouTube-Nutzer erregen möchte, sollte nicht zu weit hinter dem allgemeinen Standard zurückbleiben.

Für den Anfang benötigen Sie eine Video/Audio-Streamingsoftware sowie ein Programm zum Bearbeiten der Videos. Wichtig ist außerdem ein Mikrofon, mit dem Sie Ihre Gaming-Sessions kommentieren können. Dies ist die Grundausstattung, die jeder Kanalbetreiber haben sollte. Falls Sie eine professionelle Kamera verwenden, benötigen Sie außerdem ein entsprechendes Stativ.

Die Ausgaben für Einsteiger-Equipment bewegen sich in der Regel zwischen 50 und 100 Euro. Bei der Software ist es möglich, zu sparen und auf Gratisversionen zurückzugreifen. Auf lange Sicht  werden Sie aber nicht umhinkommen, die Vollversionen zu kaufen, da diese weitaus mehr Funktionen bieten und keine lästigen Werbeeinblendungen enthalten.

 

Achten Sie auf die Audioqualität

Beim Gaming geht es in erster Linie um visuelle Eindrücke. Dabei wird häufig vergessen, dass auch der Klang eine wichtige Komponente ist. Erst durch die Verbindung von beiden Elementen entsteht ein Spiel, das den Nutzer begeistert. Ähnlich verhält es sich mit Gaming-Kanälen: Auch hier sollte der Ton eine wichtige Rolle spielen. Achten Sie darauf, dass nicht nur die bewegten Bilder, sondern auch die Audiospuren eine möglichst hohe Qualität aufweisen.

Ein guter Rat ist, ein hochwertiges Mikrofon zu kaufen. Ein Headset für 15 Euro aus dem Discounter ist sicherlich ausreichend, um Skype-Gespräche zu führen. Für einen Gaming-Kanal reicht die Aufnahmequalität definitiv nicht aus, wenn Sie das Projekt zumindest längerfristig verfolgen wollen. Investieren Sie etwas Geld in ein hochwertiges Mikrofon. Sie werden sehen, dass die erzielten Ergebnisse diese Ausgabe allemal rechtfertigen.

Hier sind einige preiswerte Modelle, die ihr Geld wert sind:

• HyperX Quadcast
• Elgato Wave:3
• Razer Seiren Mini

Ein absolutes No-Go ist eine übersteuerte Aufnahme. Wenn die Tonspur kratzig und verzerrt klingt, schreckt dies die meisten Zuschauer ab. Dann steigt die Absprungrate, was der Sichtbarkeit Ihres Kanals schweren Schaden zufügen kann. Achten Sie deshalb auf die Aufnahmequalität und führen Sie im Vorfeld der Aufnahme einige Tests durch. Dies gilt insbesondere für Live-Streams.

Professionelle Toningenieure lassen immer etwas Spielraum für Aufnahmespitzen. Dieser sogenannte „Headroom“ ist deshalb wichtig, weil im Laufe der Session unvorhergesehene Ereignisse auftreten können. Wenn Sie beispielsweise an einem Gegner scheitern und einen verzweifelten Laut ausstoßen, kann dies eine Übersteuerung verursachen. Es ist daher ratsam, den Ton eher niedrig einzupegeln.

Wie Sie mit Ihrer Fangemeinde umgehen sollten

Dieser Punkt ist für den Erfolg Ihres Gaming-Kanals von entscheidender Bedeutung. Eine wichtige Regel ist, alle Kommentare der Zuschauer zu beantworten. Dies mag viel Zeit in Anspruch nehmen, doch die Mühe lohnt sich. In den sozialen Medien haben Sie die Möglichkeit, ein ungefiltertes Feedback von Ihrer Zielgruppe zu erhalten. Diese Chance sollten Sie nicht dadurch zunichtemachen, indem Sie Kommentare ignorieren oder diese gar löschen, bevor Sie sie gelesen haben.

Wenn Sie die Kommentare der Zuschauer beantworten, hat Ihre Zielgruppe den Eindruck, dass Sie ihre Einwände ernst nehmen und sich mit ihren Wünschen auseinandersetzen. Sie können davon ausgehen, dass Ihre Beliebtheit auf lange Sicht deutlich zunimmt. Es ist eine Tatsache: Kanäle, auf denen die Betreiber mit den Zuschauern interagieren, haben wesentlich mehr Zulauf als solche, die sich nicht um die Meinung der Nutzer scheren.

Ein Plus ist, wenn Sie in Foren mit Ihrer Zielgruppe interagieren. Sie können sich dabei ruhig als Kanalinhaber zu erkennen geben. So steigt Ihre Bekanntheit. Gleichzeitig erhöht sich Ihre Sichtbarkeit im Netz. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Sie einige Backlinks zu Ihrem Kanal gewinnen. Diese Links sind aus Sicht der Suchmaschinen ein wichtiger Faktor bei der Einstufung von Webseiten. Einfacher gesagt: Je mehr hochwertige Backlinks Sie haben, desto relevanter ist Ihre Seite.

Spielen Sie Spiele, die Sie mögen

Es ist erstaunlich, auf wie vielen Gaming-Kanälen Spiele gespielt werden, die der Betreiber eigentlich nicht mag. Aus Rücksicht auf die Fangemeinde lässt er sich dann doch dazu hinreißen, das betreffende Spiel vorzustellen.

Davon ist aus mehreren Gründen abzuraten. Zum einen ist die Motivation nicht sonderlich hoch, sodass keine guten Ergebnisse zu erwarten sind. Zum anderen merkt die Fangemeinde schnell, dass der Betreiber lieber ein anderes Spiel vorstellen würde. Wir raten Ihnen, nur solche Spiele zu präsentieren, für die Sie sich begeistern können. Die Sessions dauern oft Stunden – dies ist nur zu bewältigen, wenn man selbst Spaß daran hat.

Wählen Sie ein professionelles Design

Das Design Ihres Kanals ist wichtiger, als Sie denken. Die Messlatte liegt weit höher als noch vor einigen Jahren. Die Zuschauer erwarten heute ein professionelles und durchdachtes Design. Dem können Sie Rechnung tragen, indem Sie sich auf Webseiten umsehen, die Vorlagen (Templates) bereithalten. Wählen Sie ein Template aus, das der Grundidee Ihres Kanals entspricht.

Achten Sie darauf, dass Sie ein Design wählen, das die Nutzer anspricht. Versetzen Sie sich in die Perspektive Ihres Publikums. Sie können heute unter Tausenden von Templates wählen, die zum Teil sogar individuell zugeschnitten und beliebig angepasst werden können. Sie können beispielsweise die Schrift, die Farben und andere Komponenten verändern.

Von besonderer Wichtigkeit ist das Coverbild. Dieses sollte die Intention Ihres Kanals möglichst gut widerspiegeln. Sie können die Grafik in veränderter Form für Posts in den sozialen Medien nutzen – etwa für Einladungskarten oder Turniere.

Fazit

Wer einen Gaming-Kanal starten möchte, sollte bei der Ausrüstung nicht sparen. Stellen Sie nur Spiele vor, die Sie mögen. Achten Sie auf die Aufnahmequalität und interagieren Sie stets mit Ihrer Zielgruppe. Foren und die Kommentarsektion von YouTube sind die besten Orte, um mit Ihrem Publikum in Kontakt zu kommen. Wenn Sie diese Tipps beherzigen und regelmäßig neue Beiträge erstellen, sollte der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare