Logo Pixelgeeks mit Controller

Dying Light 2 im Test – Die letzte Bastion der Menschheit

Willkommen in Villedor. In Dying Light 2 dürfen wir Dank Entwicklerstudio Techland ein weiteres Kapitel in einer Zombie verseuchten Erde erleben. Ganze 7 Jahre später in Reallife, und satte 20 Jahre später im virtuellen Villedor, haben die Entwickler Techland ein ganzes Stück Arbeit geleistet. Ich war ein Neueinsteiger, sozusagen Frischfleisch für die ganzen Zombiehorden. Da die beiden Spiele, also Dying Light 1 und Dying Light 2, marginal zusammenhängen, war der Einstieg allerdings nicht ganz so holprig. Dying Light 1 und auch sein Nachfolger haben natürlich so einiges miteinander am Hut, schließlich wird die Geschichte ja hier weitererzählt. Nur sind es völlig neue Bereiche, Ortschaften, die wir bereisen dürfen. Auch unser Charakter ist neu geschrieben. Generell fühlt sich einfach alles anders und neu an. Irgendwie auch alles zum Positiven!

Dying Light 2

Wir reden Klartext

Einige Fragen sich vielleicht jetzt, wie ich das überhaupt beurteilen kann. Ich bin ja schließlich ein Neueinsteiger! Ganz einfach, nach den ersten Spielminuten Dying Light 2 wusste ich, ich brauche den Vorgänger. Ich muss diesen einfach auch haben und spielen. Ich will mehr von Dying Light! What the Hell.! Ich dürfte nun beide Spiele erleben, wobei ich hauptsächlich in Dying Light 2 zu finden war. Das Intro, der Soundtrack, die Szenen, die ersten Schritte, der erste Sprung, der erste Atem. Dying Light 2 hatte mich bereits mit seiner Spielmechanik. Parkour küsst Zombies in einer Open World. Direkt zu Beginn wurde mir klar, Gewalt, Blut, und viele Zombies würden von nun an meinen Weg pflastern. Und genau so ist es! Die Entwickler Techland haben bewusst das Spiel so immersive gestaltet, damit wir einfach nicht genug bekommen. Ich weiß nicht wie Ihr das seht, aber wenn wir einmal kurz Dying Light 1 und Dying Light 2 vergleichen dürfen. Mal abgesehen von technischen Unterschieden, die Engine wurde hier auch gewechselt, im Vorgänger ist das gesamte Setting deutlich düsterer gehalten als im Nachfolger. Soll überhaupt nicht bedeuten, dass Dying Light 2 aussieht wie ein Kindergarten! NeNe..so ist das überhaupt nicht gemeint. Schlichtweg ist das Setting in Harran, Old Town deutlich neutraler, realistischer gehalten. Dying Light 2 prallt mit seinen Muskeln, strahlt mit seinen Farben förmlich, und kommt deutlich bunter daher als man glauben will. Ist aber so. Ist auch Geschmackssache!

Dying Light 2

Zombiehorden in Dying Light 2

Wir wissen es alle. Zumindest die, welche die Entwicklungsphase von Dying Light 2 etwas verfolgt haben. Ich war zwar im Vorfeld mir im klaren über den Titel Dying Light 1 und seiner etwas anderen Zombie Spielwelt. Das Spiel sollte einem so einiges abverlangen, und die Nächte waren nie in einem Spiel so gefährlicher als wie in Dying Light. Nun wurde damals ein Gameplay Video zu Dying Light 2 in der Beta, wie auch immer Phase, veröffentlicht. Hier wurde mit einer fantastischen Grafik, super coolen Spielmechanik das Spiel präsentiert. Also so wie zum damaligen Zeitpunkt das Spiel wohl aktuell aussähe. Nach dem Final Release kam bei vielen Ernüchterungsgefühle auf. Ich gebe zu, ich war vom damaligen Techvideo stark beeindruckt und habs mir sofort auf meiner Wishlist gepackt. Im Smartphone! Dieses Spiel musste ich unbedingt haben. Egal wann, egal wie! Denn die Bedenken waren groß, schließlich wurde der erste Titel bereits in Deutschland Indiziert, Liste A. So, was nun!? Abwarten! Auch in Deutschland hat sich etwas getan. Wir werden wohl langsam Erwachsen, also Deutschland jetzt! Ersten Nachrichten fielen tatsächlich negativ auf. Zensuren mussten wohl her, andernfalls keiner FSK Freigabe. Ich denke Ihr kennt den Rest. Zu unserem Glück würde ich mal behaupten. In den ersten Sekunden, Minuten ist mir der Grafik Unterschied nicht aufgefallen. Ich muss auch an dieser Stelle zugeben, dass Spiel hatte mich! Alles fühlte sich an wie ein Uhrwerk. Alles passte quasi perfekt zueinander und brauchte nur etwas Zuneigung seitens vom Entwickler, Techland. Und dies bekam Dying Light 2 auch!

Selbst auf einem 4k Beamer sieht das Spiel wunderschön aus – hier auf dem XGIMI Horizon Pro

Techland, was fällt euch eigentlich ein?

Nun gut. Wir haben in der Tat ein Spiel Downgrade hier. Schade eigentlich. Das Gameplay Video von damals sah ziemlich detailgetreu aus und hatte seinen eigenen Steampunkartigen Style. Ich meine, 20 Jahre war jetzt die Welt damit beschäftigt, die Zombies aufzuhalten, oder halt sich zu verwandeln, und der Kampf dauert noch an. Gerade zu Beginn sind wir recht schwach und dürfen uns keine Fehler leisten. Sonst sind wir schneller Hackfleisch als wir die ESC Taste erreichen. Kein Witz. Ich wurde im unterem Charakterlevel von einem Schattenjäger durch ein Krankenhaus gejagt. Das war ein Erlebnis sage ich euch. Ich mag ja Horror Spiele und düsteres Setting, aber heißt nicht, dass ich nicht ins schwitzen kommen kann. Diese Schattenjäger jagt hat mich echt etwas wach gerüttelt. Ich sollte also wirklich meine Umgebung abscannen und Geräusche vermeiden. Am besten jeden Zombie leise von Hinten töten und so schnell wie möglich das ganze, bevor nicht doch einer von denen etwas mitbekommt und ganz schnell seine Kollegen anlockt. War schon echt ein kleines, krasses Erlebnis. Danke Techland. Doch dann kam der Hammer! Als ich Dying Light 1 anfing, und mir das Intro reinzog, Die ersten Minuten dann hinter mir hatte, dachte ich mir nur, oookkayy,.. Ist etwas anders als sein Nachfolger. Gefühlt 1000x auf einen Zombie kloppen, bis endlich sein Schädel zerplatzt, oder er einfach nicht mehr aufstand. Das war echt anstrengend. Wirklich! Überlegt mal, mit einen Hammer z.B. 100x auf einen Schädel schlagen. Da ist doch nichts mehr übrig oder? In Dying Light 1 stehen die sogar stellenweise echt noch auf, als wär nichts passiert. Also ich muss schon sagen, dass war einer der wenigen Kritikpunkte, die ich an Dying Light 1 hätte. Ist aber nun mal so!

Dying Light 2

Tageslicht ist immer euer Freund

Die Nächte in Dying Light 2 haben es in sich. So war ich zu mindestens für eine Zeit im glauben. Also grundsätzlich ist es schwer in Dying Light 2 Nachts durch die Straßen zu wandern. Da wir aber generell eh meistens uns auf den Dächer bewegen, kommen wir den gefährlichen Zombies nur selten Nachts zu nah. Nachdem ich mich in Dying Light 1 mit dem abgefunden habe, 1000x auf den Schädel ein zu kloppen, kam die erste Nacht. Ich wusste ja was auf mich zukam, dachte ich! Alter Falter, mein lieber Scholli. Die haben mich durch die ganze Map gejagt. Alles hat mich durch die Stadt Harran gejagt. Ich dachte ich wäre in einem anderen Spiel. Okay, war ich ja auch, aber so? Never! Das war echt mega Hardcore! Jede Verfolgungsjagd, jede Actionszene ist da ein Ponyhof gegen. Ich sag euch, in Dying Light 1 habe ich bislang echt wenige Nächte gespielt, meistens weg gepennt. Klar, einige Missionen, wie auch in Dying Light 2 müsst Ihr einfach Nachts machen. Diese sind aber meistens nicht ganz so heftig, als wie Ihr auf eigene Faust Ziele aussucht und diese Nachts dann absolviert. So meine Meinung. Die Missionen in Dying Light 2 sind gut ausgearbeitet. Natürlich müssen wir zum X mal irgendein Gebäude säubern, einnehmen, oder mit Strom versorgen damit wir unsere nächste Mission erhalten, oder weitere Bereiche freischalten. Wie auch immer, wie in jedem Spiel gibt es Komponente die sich einfach wiederholen. Ob man nun will oder nicht, ist ja schließlich eine Open World Erfahrung!

Dying Light 2

Mir kommen aber nur wenige Missionen in Form von Story Inhalt gleich vor. Ähnlichkeiten ja, aber wir bekommen schließlich auch neue Story Stränge freigelegt. Also warum beschweren, wenns passt. In Dying Light 2 haben unsere Entscheidungen folgen, zum Teil sogar richtig schwerwiegende. Unumkehrbare Folgen im Spielverlauf. Ein Abspeichern vorher, oder ein Neues Spiel+ ist aktuell nicht möglich. Die Entwickler Techland hören uns! Auf Discord haben Sie sich kurz dazu geäußert, und überlegen wohl wie Sie es doch irgend möglich machen, dass wir die verschiedenen Enden von Dying Light 2 ebenen dürfen, ohne gleich das Spiel komplett von vorn zu beginnen. Ich finde das ein Neues Spiel+ von Beginn an im Spiel hätte sein müssen, aber gut, abwarten. Mal schauen was sich Techland hier einfallen lässt, denn die Entwickler haben für das Spiel ganze 5 Jahre lang, neuen Content verschrieben. Da wird also wahrscheinlich so einiges noch kommen! Ich freu mich sehr, denn ich bin noch aktuell mitten im Game. Ich muss jede Ecke absuchen, jeden Winkel, jedes Gebäude und jedes Easter Egg endecken! Ich bin Dying Light 2 süchtig, sagte mein imaginärer Arzt.

Dying Light 2

Steine, Stöcke und Waffen!

Wie bereits angesprochen hat die Grafik zwar einen enormen Sprung nach vorne gemacht, im direkten Vergleich zum Vorgänger, aber zum Techvideo damals, vor wenigen Jahren, ich glaub 2019, leider doch einen Rückschritt. Auch das Setting war im Techvideo damals düster, dunkler, und deutlich realistischer als in der Final Version. Ich bin zwar immer noch von den Farben im bunten Villedor geblendet, doch der Unterschied ist da. Ich finde das Villedor auch so sein eigenen Charm hat. Nachts vor allem wird es dann doch stellenweise etwas gruselig. Wenn die Jagd dazu beginnt, und die rasanten Zombies einem im Nacken hängen, kommt Freude und etwas Adrenalin auf. Mir persönlich gefällt es so besser, da auch nun ich Nachts auf die Jagd gehe. Ich traue mich also tatsächlich Nachts durch die Häuser zu ziehen um mir seltene Artefakte, Münzen zu ergaunern. Also von den erlegten speziellen Zombies, die meist eh alle nur Nachts raus kommen, oder aber in den Dunklen Höhlen, Quarantäne Zonen anzutreffen sind. Was die Sache aber etwas erschwert, da Ihr in Gebäuden weniger Fluchtmöglichkeiten habt, falls es dann doch zu viel, oder zu gefährlich wird. Die Menge machts, oder aber auch halt der eine Schattenjäger, der dich bis aufs bittere Blut jagt. Die machen echt keine Scherze mit euch, man kann ziemlich instant gekillt werden, also gerade zu Beginn. Was mich aber am Spiel Dying Light 2 wirklich total überzeugt hat, ist nicht die gut ausgearbeitete Story und das Missionsdesign, auch die Grafik, welche sich wirklich sehen lassen kann, waren nicht die Aspekte die mich wirklich fasziniert haben, sondern vielmehr das Parkour System. Das hat es echt in sich Leute. Ich kenn ja so paar Spiele wo man auch recht gut und sauber Parkour Einlagen bekommt. Oder welches reine Parkour Spiele sind. Dying Light 2 kann das aber auch verdammt gut, und dann in einem solchen Setting. Klar, der Vorgänger konnte auch mit seinen Kletterkünsten überzeugen, aber kein Vergleich zu Dying Light 2. Hier könnt Ihr echt wortwörtlich über die Dächer haschen. Gehen, Rennen, Sprinten, Springen, Gleiten, Fallen, alles ist hier möglich, auch schmerzen und sterben! Mich hat das Parkour System total überzeugt. ich kann es nur wiederholen. Das wurde so fein ausgearbeitet, jedes Gebäude, jede Laterne und Haken, sowie Kiste und Fahrzeug sieht verschmolzen mit der Welt aus und passt mit dem Parkour System wie angegossen! Hier hat Techland wirklich sich selbst übertroffen.

Dying Light 2

Villedor, die letzte Bastion der Menschheit

Die Waffen in Dying Light 2 halten sich auf Nahkampfwaffen beschränkt. Lediglich Pfeil und Bogen, Armbrust werden im Laufe des Spiels euch zur Verfügung stehen. An dieser Stelle muss ich aber nochmal an die Easter Eggs erinnern. Die solltet Ihr euch nicht entgehen lassen, denn einige von denen sind mehr als nur unheimlich nützlich! Zurück zu den Waffen, hier gibt es zwar eine große Auswahl, dennoch Nahkampf wird euer bester Freund. Lärm macht einfach krach, und das lockt nun eben Zombies an! Armbrust ist natürlich sehr nützlich, keine Frage! Sowie Pfeil und Bogen. Auch wird euch eine breite Masse an Ausrüstungen geboten. Hier dürft Ihr selber entscheiden welcher Spielstyle euch am meisten Zusagt, oder stellt euch ein eigenes Set zusammen. Zudem könnt Ihr auch später eure Waffen verbessern. Diese mit Waffenmods belegen, welche euren Waffen nochmal zusätzliche Eigenschaften und Stärke verleihen. Setzt diese aber mit bedacht ein, pro Waffe sind diese nämlich beschränkt. Ein entfernen der angebrachten Waffenmods ist derzeit nicht möglich. Auch das reparieren einer Waffe ist nicht möglich. Zwar erhaltet Ihr durch das anbringen von Waffenmods, ein wenig Haltbarkeit eurer Waffe zurück, aber dies halt nur wenig und beschränkt durch die maximale Anzahl an Waffenmods. Am Anfang solltet Ihr aber keine Waffen und Ausrüstung horten, denn Ihr werden aufleveln und somit stärkere Gegenstände erhalten. Ihr könnt euch Drogen sozusagen reinziehen und somit spezielle Buffs zu bewirken. Somit könnt Ihr z.B. deutlich länger unter Wasser atmen, oder aber werden zum Berserker und kloppt mit bloßen Fäusten alles weg was euch in die Quere kommt. Richtig heftiger Stoff, auch in Sachen Gewaltgrad hält sich Dying Light 2 nicht zurück. Körperteile abtrennen, Gegner zerstückeln, zerhacken, wegtreten, hier dürfen die Zombies und Abtrünniger  bis aufs übelste zugerichtet werden. Ist also keineswegs etwas für Kinder, wie auch, ist ja ein Zombie-Apokalyptisches-Endzeit-Szenario!

Dying Light 2

Ganze 5 Jahre New – Content Support!

Wir bleiben bespannt. Ich konnte bislang Dying Light 2 auf meinen Rechner nicht in Full HD spielen. Das schafft der einfach nicht. Mit niedrigen bis mittleren Grafik Einstellungen, bis auf einige Ausnahmen, die auf Hoch und Sehr Hoch eingestellt sind, sind keine konstante 60fps machbar. Auch nach einigen Patches später nicht. Aber Moment mal, ich hatte direkt zu Beginn eine Lösung für mein Problem. FSR und DLSS sind an Board. Meine Wahl war auf FSR und die interne Skalierung Methode beschränkt, also experimentiere ich mit FSR herum. Und fand eine sehr gute Lösung, wenn nicht sogar bessere Variante einer Full HD Auflösung. Placebo!? Vielleicht, ich habe aber Screenshots gemacht, mehrere! Und der Unterschied ist sichtbar. FRS „quality“ war meine Wahl da es „ultra quality“ nicht schaffte zum Release, mittlerweile ist diese Quality Stufe ebenfalls verfügbar. Also, FSR quality und den Rest wie oben beschrieben. Beim Vergleich wurde klar, dass die Bäume etwas verschwommen wirkte, auch mit 100% schärfe, aber die Baumstruktur an Details gewann. Auch generell waren einige Details in FSR quality besser sichtbar, als in Full HD. Dennoch muss man mit einer leichten Unschärfe leben. Kurz hier angemerkt, dass ich die interne Auflösung auf 2560x1440p WQHD festgelegt hatte und dann über FSR quality gespielt habe. Wie gesagt, generell war es ein guter Tausch, Kompromiss zwischen Leistung und Qualität. Es ist nun für mich sauber spielbar, flüssig und macht einfach mega Laune!

Dying Light 2

Es ist wirklich eine sehr intensive Erfahrung, auch wenn nicht wie in den vorherigen Techvideos, ist es ein sehr atmosphärisches Spiel. Der dichte Nebel, die Dunkelheit, die ständige Gefahr um sich, und das immersive Spielerlebnis mit dem Parkour System. Hier haben Entwickler Techland richtig Vollgas gegeben! Der Soundtrack muss auch an dieser Stelle erwähnt werden. Hier hat der Composer Olivier Deriviere kaum Kosten gescheut. Mit großen Aufwand wurde dieser Soundtrack komponiert. Hier war ebenfalls ein großen Team am werke! Dieser musste genauestens an das Spiel und das Spiel Geschehen angepasst werden. Keine leichte Aufgabe. Der Soundtrack und das Parkour System verschmelzen förmlich. Auch hier wurde eine fantastische Arbeit geleistet. Ich erinnere nur an die Glocken die läuten, wenn die Nacht einbricht. Die Sonne geht langsam unter, die letzten suchen noch schnell eine sichere Unterkunft für die Nacht, und dann, geht die Jagd los, Geschrei macht sich breit, und keine Unterstützung wird kommen. Jedenfalls nicht nachts! Good Night, good Luck! =)

Dying Light 2

Techland, Dying Light 2 Homepage:
Dying Light 2

Dying Light 2 im Test – Die letzte Bastion der Menschheit
Unser Fazit
Mich hat Dying Light 2 so in den Bann gezogen, dass ich Dying Light 1 kaufen musste! Es war quasi Pflicht! Für jeden Zombie Fan, der auch gerne mal austeilt, und vor allem auf Parkour steht, sollte unbedingt hier einen Blick drauf werfen. Dieses Spiel ist einfach ein Knüller! Für mich eine neue gewaltige Erfahrung sowohl im Gameplay Design als auch im Storyaufbau. Eine intensives Spielerlebnis mit eigenem Charm.
Leserwertung2 Bewertungen
7.4
Positiv
Negativ
9
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare